Rote Laterne weitergereicht


In einer über langen Zeit offenen Partie hat die Bundesligamannschaft des Rollhockeyclubs die ersten drei Punkte in der Saison erkämpft. Nach einem Sieg sah es allerdings lange nicht aus. Zehn Minuten passierte zunächst nichts, die Kontrahenten belauerten sich gegenseitig und versuchten in der Defensive nichts zuzulassen. Den ersten Treffer landeten die Gäste (10.). Sieben Minuten später glich Oliver Engel für die Hausherren aus (17.). Bis zur Halbzeit trafen beide Teams je noch ein Mal.

Auch in Halbzeit zwei starteten die Gäste besser und gingen in der 30 Minuten wieder in Führung. Mario Lehmann hielt die Randleipziger nur sechs Minuten später mit im Spiel und glich wieder aus. Danach drehte Oliver Engel für Böhlitz-Ehrenberg nochmal richtig auf und sorgte mit zwei weiteren von insgesamt vier Toren für den Endstand von 5:3 für die Hausherren. Somit gaben die Böhlitz-Ehrenberger das Tabellenschlusslicht an die Anhaltener ab. Das nächste Heimspiel findet am 4. Mai, 15.30 Uhr gegen den Absteiger der ersten Bundesliga, HSV Krefeld, statt. Zuvor sind jedoch alle am Ostersamstag zur Osterfeier in Rollhockeystadion eingeladen. Start ist hier um 15.00 Uhr.


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen